seen_banner.jpg

Die Seenwelt der Müritz

Die Seen sind das Besondere im Müritz-Nationalpark! Das glitzernde Spiel der Wellen und die stimmungsvolle Ruhe am Wasser üben eine unvergleichliche Anziehung auf uns aus.

Jeder See hat seinen eigenen Charakter. Sie unterscheiden sich durch ihre Größe, Form und Lage, aber ebenso durch ihre Wasserversorgung und den Nährstoffgehalt. Quellseen sind oft nährstoffarm und kalkreich - das Wasser ist dann besonders klar. Von Grundwasser oder sogar von Flüssen durchströmte Seen können wesentlich nährstoffreicher sein. Viele Nährstoffe bedeuten gutes Algenwachstum - das Wasser ist trüb. Das Wasser von Moorseen und kleinen Waldseen ist oft braun gefärbt durch den hohen Gehalt von Huminstoffen. Auf diese verschiedenen Situationen sind jeweils andere Tiere und Pflanzen eingestellt. Insgesamt finden wir hier eine erstaunliche Artenvielfalt: Süßwasser bedeckt in Mitteleuropa nur 2% der Fläche, aber 25% aller mitteleuropäischen Tierarten leben darin.

Die Ufer sind sowohl unter als auch über Wasser die artenreichsten natürlichen Lebensräume unserer Landschaft. Sie bedürfen deshalb besonderen Schutzes.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.